Konzepte / Arbeitshilfen

In der Fortbildungskonzeption des ZBFS Bayerischen Landes­jugend­amtes sind die konzeptionellen Grundlagen, die Arbeitsprozesse und die Qualitätsstandards der Fortbildungs- und Beratungsangebote beschrieben.

Mit der Veröffentlichung der Fortbildungskonzeption ist insbesondere das Ziel verbunden, den örtlichen öffentlichen Jugendhilfe und den Trägern und Einrichtungen der freien Jugendhilfe zu ermöglichen, ihre Planungen im Bereich der Personalentwicklung mit dem Angebot des Bayerischen Landesjugendamtes abzustimmen und optimal zu nutzen.

Mit den Arbeitshilfen „Leitfaden zur Durchführung interner Fortbildung“ und „Grundsätze zur Supervision in Jugendämtern“ unterstützt das Bayerische Landesjugendamt die örtlichen öffentlichen Träger der Jugendhilfe bei der Wahrnehmung ihrer Verpflichtung gemäß
§ 72 Abs. 3 SGB VIII.

Mit dem Fachbeitrag „Kooperation kann man lernen“ wird am Beispiel der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule die Funktion der Fortbildung in der Entwicklung erfolgreicher Kooperationen heraus­ge­arbeitet.