Familiengericht

Das Familiengericht ist eine spezialisierte Abteilung des Amtsgerichts und beschäftigt sich mit Familiensachen.


Die Reformierung des Familienverfahrensrechts im Jahr 2009 führte zu einer Aus­weitung der familiengerichtlichen Zuständigkeiten und somit zur Bildung des „Großen Familiengerichts“. Folgende Familiensachen liegen nach § 111 FamFG in der Zu­stän­dig­keit des Familiengerichts:

  • Ehesachen
  • Kindschaftssachen
  • Abstammungssachen
  • Adoptionssachen
  • Ehewohnungs- und Haushaltssachen
  • Gewaltschutzsachen
  • Versorgungsausgleichssachen
  • Unterhaltssachen
  • Güterrechtssachen
  • sonstige Familiensachen
  • Lebenspartnerschaftssachen

Aufgaben des Landesjugendamts

Das Bayerische Landesjugendamt unterstützt das interdisziplinäre Zusammenwirken zwischen Jugendhilfe und Justiz durch Fachberatungen, Fortbildungen, Fachtagungen und die Bereitstellung praxisnaher Arbeitshilfen sowie fachlicher Empfehlungen.

Fachbeiträge und Publikationen

Veröffentlichungen des Landesjugendamts

Reinfelder, Hans: Das neue FamFG und seine Auswirkungen auf die öffentliche Jugendhilfe; ZBFS – Bayerisches Landesjugendamt Mitteilungsblatt Nr. 4/2009; München 2009